Video: Flaute beendet! Mandzukic trifft doppelt gegen seine Ex-Kollegen!

By | 26. September 2012
Flaute beendet! Mandzukic trifft doppelt gegen seine Ex-Kollegen!

picture alliance

Die Bayern marschieren in der Bundesliga weiter und gewinnen auch ihr 5. Spiel souverän mit 3:0 gegen den VfL Wolfsburg. Aus kroatischer Sicht gibt es ebenfalls wieder einen Grund zum Jubeln, Mario Mandzukic hat seine „Minikrise“ beendet und traf gestern Abend doppelt gegen seinen Ex-Verein!

Fußball ist Tagesgeschäft, heute bist du der Held, Matchwinner und Fan-Liebling, morgen ein Fehleinkauf, Chancentod und Hassobjekt der eigenen Anhänger. Mario Mandzukic hat seit seiner Ankunft bei den Bayern eher die positiven Seiten dieses Geschäfts zu spüren bekommen, nach den beiden schwachen Spielen gegen Valencia und Schalke wurden jedoch auch jene Stimmen lauter in München, die sich nach Gomez sehnten oder plötzlich mehr Einsatz-Zeiten für Pizarro forderten.

Das Spiel gegen den VfL Wolfsburg kam daher genau zur richtigen Zeit für Mandza, gegen den Ex-Verein, gegen die ehemaligen Kollegen ist man nochmal ein paar %-Punkte mehr motiviert, so auch Mandzukic. Der kroatischer Nationalspieler konnte gestern Abend seine Minikrise (2 Spiele ohne Tor) beenden und traf gleich doppelt gegen seine Wölfe.

Nur 1:0 zur Pause

Die Bayern hielten von Anfang an die Zügel fest in der Hand und drückten die Gäste aus Wolfsburg tief in die eigene Hälfte. Bastian Schweinsteiger hatte bereits nach drei Minuten eine 100%ige Chance, traf jedoch aus knapp 3 Metern nur den Pfosten. In der Folge hatten die Münchner zahlreiche Chancen, auch Madnzukic, scheiterten jedoch regelmäßig am starken Diego Benaglio im Tor der Wölfe oder am Aluminium. In der 24. Minute war der Bann jedoch gebrochen und Schweini brachte die Bayern mit 1:0 in Front, dies war auch das Pausenstand.

In der zweiten Hälfte machten die Gastgeber dort weiter, wo sie aufgehört hatten, vor allem Xherdan Shaqiri konnte dabei auf der 10er Position überzeugen. Der junge Schweizer war es auch, der nach einem schönem Solo in der 57. Minute Mandzukic im Strafraum mit einer Flanke bediente, der Rest war für das kroatischer Kopfballungeheur nur noch Formsache. Auch in der 67. Minute war Mandzukic mit dem Kopf zur Stelle und verwandelte eine schöne Hereingabe von Philipp Lahm zum 3:0. Zehn Minuten vor Ende der Partie verließ er (leicht angeschlagen) den Platz, für ihn kam Claudio Pizarro ins Spiel.

Insgesamt betrachtet war das ein hoch verdienter Sieg für die Bayern, am Ende können die Gäste froh sein nur 3 Gegentore kassiert zu haben. Ivica Olic spielte bei den Wölfen 90. Minuten durch, fiel jedoch in seiner alten Heimat nicht wirklich auf, so wie die gesamte Offensive der Wolfsburger. Mandzukic übernimmt mit 5 Toren (aus 5 Spielen) auch die Spitze der Torjägerliste der Bundesliga!

Hier die Tore im Video

Was sind eure Fussball Prognosen für heute Abend?

via SN