Dinamo Zagreb profitiert von einem Modric-Wechsel zu Real!

By | 4. Juli 2012
Dinamo Zagreb profitiert von einem Modric-Wechsel zu Real!

Jure Mickovic / CROPIX

Die Enstcheidung in Sachen Luka Modric rückt immer näher, sein ehemaliger Verein Dinamo Zagreb würde ich sich über einen Wechsel zu Real Madrid sicherlich auch freuen!

Nun ist es offiziell, Andre Villa-Boas wird neuer Cheftrainer bei den Tottenham Hotspur. Der 34-Jährige war in der vergangenen Saison nach nur achtmonatiger Tätigkeit beim FC Chelsea entlassen worden und wird ab der kommenden Saison bei den Spurs auf der Trainerbank sitzen.

Mit dieser Verpflichtung dürfte auch ein wenig mehr Bewegung in die Kaderplanung der Spurs kommen, auch in Sachen Luka Modric. Als die ersten Gerüchte rund um Villa-Boas und die Spurs aufkamen, hieß es, der Portugiese würden den Job nur übernehmen wenn Tottenham seine beiden Stars Gareth Bale und Modric nicht verkaufen würde. Mit Bale konnte man sich auf eine Vertragsverlängerung verständigen und bei Luka hat Spurs-Präsident Daniel Levy dem neuen Trainer zugescichert den Verkaufserlös komplett in den Kader zu reinvestieren.

(Auch) Dinamo Zagreb freut sich über einen Modric-Wechsel

Doch nicht nur Andre Villa-Boas dürfte sich über das nötige Kleingeld freuen, welches ihm ein Verkauf des 26-jährigen kroatischen Nationalspielers einbringen würde, auch beim ehemaligen Verein von Modric, Dinamo Zagreb, würde im Falle eines Wechsels zu Real Madrid bzw. außerhalb der britschen Premier League die Kassen klingeln. Dinamo erhält im Falle eines Transfers 5% der gezahlten Ablösesumme, jedoch nur wenn Modric nicht innerhalb der Premier League bzw. Englands wechselt. Diese Klausel hat sich der kroatische Meister damals beim Wechsel zu den Tottenham Hotspur vertraglich gesichert. Bei einer Ablösesumme von 30-35 Mio. € wären dies rd. 1,6 Mio. €.

Gleiches galt auch für Mario Mandzukic, da dieser aber innerhalb der Bundesliga gewechselt ist, ging Dinamo hier leer aus.

ia SN

Hinterlass uns einen Kommentar