Wohin zieht es Modric & Co. nach der EURO?

HRSPORT 20. Juni 2012 0


Die kroatische Mannschaft bei der EURO 2012

Reuters

Mit dem Ende der EURO 2012 beginnt für viele kroatische Nationalspieler nun die Suche nach einem neuen Verein. Neben Luka Modric und Vedran Corluka von den Tottenham Hotspur, ist auch die Zukunft von Danijel Pranjic und Mario Mandzukic offen.

Die EURO 2012 ist für die kroatischen Spieler seit Montagabend (offiziell) beendet. Die Spieler werden sich nun erst mal in den Urlaub verabschieden und nach rund 3 Wochen zu Ihren Vereinen zurückkehren. Ob dies jedoch die gleichen Vereine sein werden die sie auch vor der EM verlassen haben ist fraglich.

Viele Entscheidungen stehen nach der EURO an

Nur wenige kroatische Nationalspieler haben ihre sportliche Zukunft vor der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine geklärt, unter anderem waren dies Niko Kranjcar mit seinem Wechsel zu Dynamo Kiew und Ivica Olic mit seinem Wechsel zum VfL Woflsburg. Doch es herrschen auch noch einige Fragezeichen, vor allem bei den beiden verbliebenen Kroaten in den Reihen der Tottenham Hotspur. Aber auch die Zukunft des vereinslosen Danijel Pranjic und den dreifach Torschützen bei diesem Turnier Mario Mandzukic ist noch offen.

Eine Entscheidung bei Vedran Corluka könnte ganz schnell fallen, bereits während der EURO haben wir vom Interesse des neuen Bilic-Klubs Lokomtiove Moskau an Charly berichtet, dieses scheint sich nun zu verfestigen. Die Russen werden in den kommenden Tagen/Wochen sicherlich das Gespräch mit dem Spieler und den Spurs suchen und alles daran setzen einen absoluten Wunschspieler von Bilic nach Moskau zu locken.

Wohin zieht es Modric und Mandzukic?

Auch wenn Luka Modric keine überragendes Turnier gespielt hat, dürfte das Interesse an seiner Person kaum geringer geworden sein. Neben den bekannten Interessenten aus der Premier League rund um Manchester United, haben auch Vereine wie Paris St.-Germain und die spanischen Klubs (erneut) ihr Interesse bekundet. Bei Luka ist und bleibt es jedoch eine Frage des Preises, Spurs-Chef Daniel Levy wird den 26-jährigen Spielmacher nur bei einem entsprechenden Angebot ziehen lassen, dieses müsste mindestens 35 bis 40 Mio. € schwer sein. Modric hat stets betont sicher erst nach der EM in Polen und der Ukraine mit seiner Zukunft beschäftigen zu wollen, seit heute kann er damit beginnen.

Auch Mario Mandzukic wird sich nun weitere Gedanken um seine Zukunft beim VfL Wolfsburg machen. Mit 3 Toren in 3 Spielen hat Super Mario eine überragendes Turnier gespielt und dürfte reges Interesse an seiner Person bei den Vereinen geweckt haben, sogar der große FC Barcelona soll Mandzukic beobachtet haben. Wölfe-Trainer Felix Magath sieht die Situation jedoch relativ gelassen, auf der einen Seite hat Mandza noch knapp zwei Jahre Vertrag in Wolfsburg, auf der anderen Seite hat er mit seinen Leistungen und vor allem Toren seinen Marktwert nochmals steigern können. Bisher hat Magath jedenfalls noch keine konkreten Angebote erhalten und rechnet mit einer Rückkehr von Mandzukic zum VfL.

Nein, es hat sich noch niemand offiziell wegen Mario gemeldet. Das ist für mich auch solange kein Thema, wie keiner nachfragt. Er hat einen Vertrag bei uns, und ich erwarte ihn drei Wochen nach dem Ausscheiden der kroatischen Mannschaft bei unserem Training.

Während Modric, Corluka und Mandzukic mit guten Leistungen bei der EURO glänzen konnten, bekam der vereinslose Danijel Pranjic “nur” einen Kurzeinsatz gegen Italien und rd. 60 Minuten gegen Spanien. Ob dies ausgereicht hat um einen neuen Verein auf sich aufmerksam zu machen bleibt abzuwarten, aber Pranjic ist mit 30 und nach zwei Jahren beim FC Bayern München keine Unbekannte im europäischen Fussball. Vor der EM ließ Pranjic verkünden er würde nach China wechselm, dieser Transfer platzte jedoch in “letzter Sekunde”.

Was meint ihr? Wird Luka diesen Sommer (endlich) die Spurs verlassen? Wohin zieht es ihn? Was passiert mit Mandza, rauft er sich nochmals mit Magath zusammen?


Hinterlass uns einen Kommentar

Powered by Facebook Comments