EURO 2012 als Karrieresprungbrett?

HRSPORT 25. Juni 2012 439


Die kroatische Mannschaft bei der EURO 2012

Reuters

Das die Fußball Europameisterschaft eine große Bühne liefert um sich einen Namen im internationalen Fussball zu machen dürfte wohl allen bekannt sein. Wie es aussieht haben die meisten kroatischen Spieler diese Gelegenheit genutzt, zumindest wenn man deren Marktwerte vor und nach der EM 2012 in Polen und der Ukraine mal vergleicht.

Auch wenn Kroatien bereits in der Vorrunde der diesjährigen EURO 2012 augeschieben ist, so konnten doch zahlreiche kroatische Nationalspieler einen guten Eindruck hinterlassen in den Spielen gegen Irland, Italien und Spanien, dieser schlägt sich letztendlich auch in den Marktwerten wieder.

Mandzukic ist der größte Gewinner, Simunic der einzige “Verlierer”

Eines Vorweg, alle kroatischen Nationalspieler konnten ihre Marktwerte nach der EURO verbessern, alle bis auf Joe Simunic. Der 34-jährige erhielt keinen Einsatz bei der EM, sein Marktwert blieb unverändert bei 1,5 Mio. €.

Der größte Gewinner ist Mario Mandzukic, Super Mario konnte mit seinen 3 Toren und starken Leistungen seinen Marktwert von 10 Mio. € auf 17 Mio. € steigern. Auch Luka Modric machte einen Sprung von 39 auf 45 Mio. €. Wenig überraschend ist die Verbesserung von Gordon Schildenfeld, der seinen Marktwert von 2 auf 5 Mio. € verbesserte. Vedran Colruka machte auch einen “kleinen” Sprung von 7,5 auf 10 Mio. €, genau so wie Ivan Rakitic von 9 auf 11 Mio. € und Ivan Perisic von 6 auf 9 Mio. €.

Die Liste mit allen kroatischen Nationalspieler findet ihr HIER.

via SN


Hinterlass uns einen Kommentar

Powered by Facebook Comments