Doku: Referees at Work, Schiedsrichter im Fokus

By | 24. Juni 2012
Doku: Referees at Work, Schiedsrichter im Fokus

refereesatwork.com

Auch bei der EURO 2012 stehen die Schiedsrichter im Fokus, oftmals auch im Fokus der Kritik. Gerade Kroatien hat mit Wolfgang Stark einen Unparteiischen im letzten Vorrundenspiel gegen Spanien erwischt, der vielen kroatischen Fans lange Zeit (wohl für immer) negativ in Erinnerung bleiben wird. Die Dokumentation „Referees at Work, Schiedsrichter im Fokus“ gibt einen Einblick in die Welt der Schiedsrichter.

Was fühlen Schiedsrichter, wenn sie durch eine einzige Fehlentscheidung den massiven Druck der Öffentlichkeit, Verunglimpfung in den Medien oder gar Morddrohungen erleiden müssen? Wie kann ein Fußballspiel innerhalb von wenigen Minuten das Leben einer ganzen Nation auf den Kopf stellen?

Die Dokumentation „Referees at Work, Schiedsrichter im Fokus“ vom belgischen Regisseur Yves Hinant gibt antworten auf diese Fragen.

Der Dokumentarfilm wird wie folgt beschrieben.

Der Zuschauer erlebt die Schiedsrichter in Situationen, die niemals zuvor der Öffentlichkeit gezeigt wurden: vor und nach den Spielen in der Kabine oder bei den Nachbesprechungen mit den Mitgliedern der UEFA-Schiedsrichterkommission – gewissermaßen aus der „Schlüsselloch-Perspektive“. Direkt und unverfälscht zeigt der Film, wie ihre Familien und Freunde erleben, wie sie und ihre in Sekunden gefällten Entscheidungen im Focus von Millionen Menschen stehen.

Besonders spannend bzw. das Highlight des Films ist die Aufzeichnung und Wiedergabe der stattfindenden Kommunikation zwischen dem Schiedsrichter, seinen Assistenten und den Spielern. Alle Gespräche auf dem Platz werden 1:1 wiedergegeben, was es so dieser Form noch nie gab.

Hier könnt ihr euch die Doku auf YouTube komplett anschauen.

via refereesatwork.com