Perisic und Brozovic schießen Kroatien zum 2:0-Sieg gegen Israel

By | 23. März 2016
Perisic und Brozovic schießen Kroatien zum 2:0-Sieg gegen Israel

PIXSELL

Kroatien hat sein erstes Länderspiel in 2016 mit 2:0 gegen Israel gewonnen. Ivan Perisic und Marcelo Brozovic erzielten die beiden Treffer für die Vatreni und bescherten damit Ante Cacic den vierten Sieg im vierten Spiel.

Die kroatische Nationalmannschaft hat einen idealen Start ins neue Länderspieljahr 2016 hingelegt. In Osijek feierten die Vatreni einen souveränen 2:0-Erfolg gegen Israel. Ivan Perisic brachte Kroatien in der 4. Minute vor rd. 10.000 Zuschauern im Gradski Vrt mit einem schönen Volleyschuss früh mit 1:0 in Führung. Die Vorabreit kam von seinem Vereinskollegen Marcelo Brozovic. In der 34. Minute konnte sich dann auch Brozovic in die Torschützenliste eintragen. Der zentrale Mittelfeldspieler reagierte nach einem Pfostentreffer von Mario Mandzukic am schnellsten und erhöhte auf 2:0.

Kurz vor der Pause musste Kapitän Darijo Srna nach einem rüden Foulspiel ausgewechselt werden. Wie es aussieht wird der 34-jahrige für das Testspiel am kommenden Samstag gegen Unagrn verletzungsbedingt ausfallen.

Im zweiten Spielabschnitt bestimmte Kroatien weiterhin das Geschehen, verpasste es jedoch einen weiteren Treffer zu erzielen. Auch die vielen Wechsel, insgesamt sechs Stück, haben letztendlich dazu geführt, dass das Spiel ein wenig verflachte. Am Ende blieb es bei einem verdienten 2:0-Erfolg für Kroatien.

Hier kann man sich die beiden Tore nochmals in der Videozusammenfassung anschauen:

Ante Cacic: Es gibt viele Dinge die mir gefallen haben

Kroatiens Nationaltrainer Ante Cacic äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu der Leistung seiner Mannschaft: „Es ist immer schön zu gewinnen. Es war ein Spiel, welches uns viele neue Informationen gebracht hat und in der wir 17 Spieler einsetzen konnten. Es gibt viele Dinge mit denen ich zufrieden sein kann und auch einige an denen wir noch arbeiten müssen. Wir hatten Probleme bei Standards, da waren wir zu unorganisiert. Es gab auch zu viele technische Fehler, was vermutlich aber auch am Rasen lag.“

Beachtlich war die Tatsache, dass Ante Cacic seine Ankündigung vor dem Spiel eingehalten hat und mehrere Spieler und Spielformationen ausprobierte. Zu Beginn agierte Kroatien in einem 3-5-2 und sah vor allem in der Offensive sehr gut aus. Später wechselte Cacic auf ein 4-4-2 und gegen Ende kam sogar noch ein 4-2-3-1 zum Einsatz. Welche Formation sich am Ende durchsetzen wird und mit welcher die Vatreni bei der EM 2016 spielen werden ist derzeit noch offen.

Am Samstag bestreitet man direkt ein zweites Länderspiel, dann müssen die Vatreni auswärts in Budapest gegen Ungarn ran.

Hinterlass uns einen Kommentar