Beendet Ivica Olic seine Karriere beim Hamburger SV?

By | 9. Februar 2016
Ivica Olic

CROPIX

Ivica Olic scheint dem Hamburger SV auch nach aktiven Laufbahn treu zu bleiben. Aktuellen Medienberichten zu Folge wechselt der 36-jährige Kroate am Ende der Saison in den Trainerstab des HSV und wird dort als Jugendcoach arbeiten.

Noch vor wenigen Wochen hatte Ivica Olic seinen Abschied vom Hamburger SV angekündigt, doch ein Transfer im Winter kam nicht zu Stande. An Angeboten hat es scheinbar nicht gemangelt, doch das richtige war wohl nicht dabei. Der 36-jährige wird damit bis zum Ende der Saison beim Hamburger SV bleiben. Sportdirektor Peter Knäbel äußerte sich in der BILD-Zeitung wie folgt dazu: „Wir haben seine Rolle bis zum Vertrags-Ende im Sommer geklärt. Wir sind zu der Entscheidung gekommen, dass Ivica bleibt. Damit haben die Spekulationen ein Ende“.

Sein Vertrag in Hamburger läuft noch bis zum 30. Juni 2016, aber auch danach könnte Ola dem HSV treu bleiben. Demnach könnte der Stürmer laut der BILD seine aktive Laufbahn im Sommer beenden und in den Trainerstab der Hanseaten wechseln. Gerüchten zu Folge soll Olic sogar einen vertraglichen Anspruch auf einen Posten als HSV-Nachwuchstrainer haben. Sollte sich Olic im Sommer dazu entscheiden noch eine Saison dranzuhängen scheint auch ein Wechsel ins Ausland noch möglich. Vor allem ein letztes Engagement in der USA scheint dabei die wahrscheinlichste Variante zu sein.

Doch Olic denkt derzeit weder ans Karriere-Ende, noch wie es danach weitergeht. Die EM 2016 und die Teilnahme mit Kroatien steht derzeit ganz oben auf seiner „Wunschliste“. Es wird spannend zu sehen ob Nationaltrainer den 104-fachen Nationalspieler mit nach Frankreich nicht. Rein sportlich betrachtet dürfte Olic kaum eine Chance haben, denn mit 9 Spielen (1 Tor) spielt dieser aktuell alles andere als eine starke Saison. Gerade in der Offensive hat Kroatien zahlreiche Optionen und Spieler wie Nikola Kalinic oder Mario Mandzukic. Für Olic spricht jedoch seine langjährige Erfahrung, diese kann gerade bei Turnieren goldwert sein.

Hinterlass uns einen Kommentar