Champions League: Dinamo Zagreb verliert gegen Dynamo Kiew mit 0:2

By | 4. Oktober 2012
Dinamo Zagreb verliert gegen Dynamo Kiew mit 0:2

AFP/getty images

Dinamo Zagreb verliert auch sein zweites Gruppenspiel in der UEFA Champions League mit 0:2 gegen Dynamo Kiew. Der kroatische Meister machte sich (mal wieder) selbst das Leben am schwersten!

Zweites Spiel, zweite Niederlage, Dinamo Zagreb macht dort weiter wo man letztes Jahr aufgehört hat in der UEFA Champions League. Nach der 0:2 Auftaktniederlage vor zwei Wochen zu Hause gegen den FC Porto, folgte gestern beim ersten Auswärtsauftritt der Blauen gegen Dynamo Kiew die zweite Niederlage, erneut mit 0:2.

Bei den Gastgebern standen die beiden kroatischen Nationalspieler Ognjen Vukojevic und Niko Kranjcar in der Startelf, ersterer machte bereits in der dritten Minute auf sich aufmerksam, als Gusev nach einer Vukojevic-Hereingabe Kiew mit 1:0 in Führung brachte. Zagreb zeigte sich deutlich geschockt von diesem frühen Rückstand, der Mannschaft von Trainer Ante Cacic gelang in der Offensive wenig bis nichts und auch die Defensive erlaubte sich zahlreiche Fehler. Jener von Ivan Kelava in der 33. Minute führte dann auch zum 0:2 aus Sicht des kroatischen Meisters, zunächst wurde der misslunge Klärungsversuch von Kelava von Taye Taiwo abgefangen und danach platzierte Josip Pivaric seine Flanke ins eigene Tor.

Dinamo blieb auch in Hälfte zwei chancenlos

Bei den Gastgebern verließ Niko Kranjcar zu Beginn der zweiten Hälfte das Spiel. Dinamo Zagreb kam etwas schwungvoller aus der Kabine, blieb jedoch bis auf einen Patzer durch Dyanmo-Torwart Olexandr Shovkovskiy chancenlos. Aber auch Kiew investierte nun immer weniger in das eigene Offensivspiel, so dass die zweite Hälfte eher unspektakulär blieb. Am Ende blieb es beim Ergebnis von 2:0 für die Truppe von Oleh Blokhin, diese kommentierte das Spiel wie folgt.

Wir hätten noch zwei oder drei Tore mehr erzielen können und somit höher gewinnen müssen. Wir haben sie zu keinen Chancen kommen lassen.

Für Ante Cacic war der frühe Rückstand maßgeblich verantwortlich für diese Niederlage.

Dynamo hat verdient gewonnen. Wir haben nicht mit einem so frühen Gegentor gerechnet. Danach war es schwer für uns. Wir haben trotzdem eine gute Reaktion gezeigt.

Hier gibt eine Videozusammenfassung des Spiels:

via UEFA