Kranjcar und Vukojevic ziehen mit Dynamo Kiew in die Champions League Gruppenphase ein!

By | 30. August 2012
Kranjcar und Vukojevic stehen mit einem Fuß bereits in der Champions League

uefa.com

Die beiden kroatischen Nationalspieler Niko Kranjcar und Ognjen Vukojevic konnte gestern Abend trotz einer 1:2 Niederlage im Play-off Rückspiel gegen  Borussia Mönchengladbach in die Gruppenphase der UEFA Champions League einziehen!

Lange Zeit sah es so aus als würde Dynamo Kiew das 3:1 Hinspielergebnis locker und souverän über die Zeit zu bringen, gegen Ende wurde es dann nochmal eng für den ukrainischen Vizemeister.

Wie schon im Hinspiel setze die Fohlenelf von Beginn an, vor allem durch Juan Arango, ihr Heil in der Offensive. Der Venezolaner brauchte nicht mal ganze zwei Minuten um die erste Großchance für die Gäste herbeizuführen, sein tolles Zuspiel landete bei Patrick Herrmann, der aber allein vor dem Tor scheiterte. Doch auch Kiew zeigte sich zunächst zielstrebig im Angriff, Martin Stranzl musste in der dritten Minute in allerhöchster Not gegen Ideye Brown klären. Gladbach wollte in der ersten Halbzeit nicht alles auf eine Karte setzen und Kiew konzentrierte sich mit zunehmender Spielzeit immer mehr auf ihre eigene Defensive, so dass es zum Ende der ersten Hälfte 0:0 stand.

Ogjen Vukojevic wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt (Niko Kranjcar saß 90. Minute auf der Bank). Nach dem Seitenwechsel erhöhte die Borussia den Druck auf das Kiewer Tor, ging jedoch erst in der 70. Minute durch ein Eigentor von Yevhen Khacheridi mit 1:0 in Führung. Acht Minuten später wurde es plötzlich ruhig im Olympiastadion, nach einer Ecke von Alexander Ring stand Arango sträflich frei und nickte per Kopf zum 2:0 ein, damit brauchte Gladbach nur noch ein Tor zum Weiterkommen.

Die Fohlen versuchten in der Schlussphase nochmals alles um das dritte Tor zu erzielen, pfingen sich jedoch in der 88. Minute durch Brown den 2:1 Anschlusstreffer nach einem Konter. Alle weiteren Bemühungen der Gäste aus Deutschland blieben ohne Ertrag, trotz der der 1:2 Niederlage steht Dynamo Kiew dank des 3:1 Hinspiel-Erfolgs in der Gruppenphase der UEFA Champions League.

via spox

Hinterlass uns einen Kommentar