Milan Badelj: Fenerbahce Istanbul statt HSV?

By | 23. Juli 2012
Milan Badelj: Fenerbahce Istanbul anstatt HSV?

Drago Sopta / CROPIX

Der Wechsel von Milan Badelj von Dinamo Zagreb zum Hamburger SV schien bereits in trockenen Tüchern zu sein, nun entwickelt sich das Ganze jedoch zu einer Hängepartie. Wird am Ende Fenerbahce Istanbul der lachende Dritte in dieser Geschichte?

Es ist schon eine merkwürdige Situation in der sich der kroatische Nationalspieler Milan Badelj derzeit befindet, sein Abgang diesen Sommer von Dinamo Zagreb ist bereits beschlossene Sache und auch der kroatische Meister hat sich sich mit dieser Entscheidung (mittlerweile) angefreundet, mit dem Hamburger SV scheint man auch einen Abnehmer für den 23-jährigen gefunden zu haben, dennoch gerät der Transfer zu den Hanseaten ins stocken.

Dinamo und der HSV sollen sich bereits auf eine Ablösesumme in Höhe von rd. 4,5 Mio. € verständigt haben, auch in Sachen Transfer-Zeitpunkt scheint man eine Lösung gefunden zu haben, doch ausgerechnet Badelj selbst bringt den Wechsel in Gefahr. Laut seinem Berater Dejan Joksimovic konnten sich der kroatische Nationalspieler und der HSV nicht auf die persönlichen Konditionen verständigen. Dieser äußerte vergangene Woche wie folgt zur aktuellen Lage.

Wir haben keine Einigung bei den (finanziellen) Forderungen seitens des Spielers erzielt, der HSV hat viel weniger geboten als wir zunächst angenommen hatten.

Fenerbahce Istanbul und Sampdoria Genua steigen in das Rennen um Badelj ein

Kroatischen Medienberichten zu Folge könnte Badelj am Ende gar nicht in der Bundesliga landen, sondern in der türkischen Süper League. Laut der SportskeNovosti soll Fenerbahce Istanbul am Wochenende ein offizielles Angebot für Milan Badelj abgegeben haben, Der türkische Vizemeister sei (ebenfalls) bereit rd. 4,5 Mio. € Ablöse zu zahlen und bekanntermaßen sind die Jahresgehälter in der Türkei nicht niedriger als im Vergleich zur Bundesliga.

Doch nicht nur Fenerbahce zeigt Interesse an Badelj, auch der Serie A-Absteiger Sampdoria Genua soll über eine Verpflichtung nachdenken. Die Italiener werden am kommenden Mittwoch zu ersten Sondierungsgesprächen nach Zagreb reisen und dort sicherlich auch nochmals Badelj im Rückspiel der UEFA Champions League-Qualifikation gegen Rasgrad beobachten. Ob jedoch ein Wechsel in die zweite italienische Liga für den kroatischen Nationalspieler überhaupt ein Thema ist, stellen wir von HRSPORT in Frage.

UPDATE 24.07.2012, 15:52 Uhr:

Kleine Korrektur an dieser Stelle unserseits (danke an jasd für den Hinweis/Kommentar), Sampdoria Genua spielt ab kommender Saison (natürlich) wieder in der Serie A!

via SN

Hinterlass uns einen Kommentar

6 thoughts on “Milan Badelj: Fenerbahce Istanbul statt HSV?

  1. Pingback: pest control gilbert az

  2. Pingback: energetic house clearing

  3. Pingback: PHP Hotel Booking script

  4. Pingback: ghost hunting gear

  5. Pingback: social monkee review

  6. Pingback: Hunter

Hinterlasse eine Antwort