Fussball: Kroaten in Europa #5

By | 23. Juli 2012
Vedran Corluka von Lokomitve Moskau

Damir Krajac / CROPIX

Nicht nur die kroatische Liga ist am vergangenen Wochenende in die neue Saison gestartet, auch in Russland und der Ukraine rollt der Ball wieder. Bilic und Corluka ist der Start mit Lokomotive Moskau geglückt, auch Kranjcar und Vukojevic sowie Strinic und Kalinic konnte weitere Siege mit ihren Teams einfahren, Gordon Schildenfeld und Dynamo Moskau hingegen legen einen klassischen Fehlstart hin.

Russland

Mordovia Saransk – Lokomotive Moskau 2:3 (1:3)

Slaven Bilic und Vedran Corluka ist der Start in die neue Saison und deren Debüt in Russland mit einem  3:2 Erfolg beim Aufsteiger aus Saransk gelungen. Lokomotive Moskau musste bereits am Freitagnachmittag Auswärts ran bei Mordovia Saransk. Die Gastgeber gingen in der 16. Minute durch Kirill Panchenko mit 1:0 in Führung, diese hielt jedoch nicht lange. Lokomotive konnten binnen 9. Minuten einen 0:1 Rückstand in eine 3:1 Führung umwandeln, zunächst traf Dmitriy Torbinskiy in der 29. Minute zum 1:1, Magomed Ozdoev erhöhte wenig später auf 2:1 (33.) und kurz vor der Halbzeit gelang Vedran Corluka in seinem ersten Pflichtspiel für Moskau auch gleich sein erster Treffer zum 3:1 (38.).

In der zweiten Hälfte ließ Lokomotive kaum noch etwas zu, fing sich in der 62. Minute jedoch noch den 3:2 Anschlusstreffer durch Evgeniy Osipov und musste die letzten Minuten der Begegnung in Unterzahl spielen nach einer roten Karte für Ozdoev (87.). Am Ende wurde es ein verdienter Auswärtserfolg und ein gelungener Auftakt für die beiden (neuen) Kroatien im Diensten von Lok. Moskau.

Hier seht ihr Charlys (schönes) Kopfballtor nochmals im Video.

Wolga Nischni Nowgorod – Dynamo Moskau 1:0 (0:0)

Für Gordon Schildenfeld und sein Dynamo Moskau war es alles andere als ein gelungener Auftakt, der selbst ernannte Meisterschaftskandidat verlor 0:1 Auswärts bei Wolga Nischni Nowgorod durch einen Treffer von Aleksandr Shulenin in der 69. Minute. Schifo hat durch den verlängerten Urlaub aufgrund der EURO noch ein gewissen Trainingsrückstand und stand daher für das Spiel gegen Nogorod nicht im Kader von Dynamo.

Die aktuelle Tabelle der russischen Premier Liga findet ihr HIER.

Ukraine

Howerla Uschhorod – Schachtar Donezk 1:3 (0:0)

In der Ukraine wurde am Wochenende bereits der 2. Spieltag absolviert, Double-Sieger Schachtar Donezk mit den beiden kroatischen Nationalspielern Darijo Srna und Eduardo konnte mit einem 3:1 Auswärtserfolg gegen Howerla Uschhorod den zweiten Sieg im zweiten Spiel feiern. Donezk ging in der zweiten Hälfte durch einen Doppelschlag binnen 60 Sekunden durch Henrikh Mkhitaryan (51.) und Ilsinho (52.) mit 2:0 in Führung gegangen. Kurz vor Ende verkürzte Mirko Raicevic nochmals für die Gastgeber auf 1:2 (86.), den Schlusspunkte setze dann jedoch nochmals Donezk mit dem 1:3 in der 90. Minute durch Evgen Seleznev.

Metalurh Saporischschja – Dnipro Dnipropetrowsk 0:4 (0:1)

Auch Ivan Strinic und Nikola Kalinic konnten am 2. Spieltag den zweiten Sieg mit Dnipro Dnipropetrowsk einfahren, Dnipro gewann Auswärts souverän mit 4:0 gegen Metalurh Saporischschja. Die Tore erzielten Roman Zozulya (5.), Giuliano (62.), Aleksandr Aliev (77.) und Matheus (90.).

Arsenal Kiew – Dynamo Kiew 0:1 (0:1)

Last but not least konnten auch Ognjen Vukojevic und Niko Kranjcar im Diensten von Dynamo Kiew ihren zweiten Saisonsieg im Derby gegen Arsenal Kiew verbuchen. Dynamo ging bereits in der 3. Minute durch Ideye Brown 1:0 in Führung, an diesem Ergebnis änderte sich bis zum Abpiff nichts mehr. Kranjcar wurde in der 67. Minute ausgewechselt, Vukojevic durfte die Begegnung durchspielen.

Die aktuelle Tabelle der ukrainischen Premyer Liga findet ihr HIER.