Europa League: Hajduk und Slaven mit Siegen, Osijek verliert zu Hause gegen Kalmar

By | 20. Juli 2012
Europa League: Hajduk und Slaven mit Siegen, Osijek verliert zu Hause gegen Kalmar

Paun Paunovic / CROPIX

Gestern mussten drei kroatische Vereine in der 2. Runde der Europa League-Qualifikation ran, alle samt zu Hause. Hajduk Split konnte sich souverän gegen Skonto Riga durchsetzen, Slaven Belupo machte das halbe Dutzend gegen Portadown voll, lediglich Osijek verlor sein Spiel gegen Kalmar FF.

Mit den Siegen von Hajduk Split und Slaven Belupo gestern Abend in der Europa League-Qualifikation haben sich zwei von drei kroatischen Teilnehmern eine gute Ausgangssituation für die Rückspiele kommende Woche gesichert, lediglich NK Osijek wird es schwer haben nach der 1:3 Niederlage gegen den Kalmar FF.

Slaven macht das halbe Dutzend voll!

Den Anfang gestern Abend machte Slaven Belupo um 19 Uhr gegen die Nordiren aus Portadown, und die Gastgeber mussten nicht lange warten auf den ersten Treffer. Bereits in der ersten Minute der Begegnung ging Belupo durch ein Eigentor von Gary Breen mit 1:0 in Führung. Tomislav Busic konnte mit seinem Doppelpack in der 13. und 33. Minute auf 3:0 erhöhen, dies war zugleich auch der Pausenstand in Koprivnica.

In der zweiten Hälfte sollten nochmals 3 Tore folgen und alle drei erzielte Nikola Rak. Zunächst traf er in der 56. Minute zum 4:0 und markrierte mit zwei weiteren Toren in der 71. und 80. Minute den 6:0 Endstand.

Mit diesem (hoch)verdienten Sieg kann Belupo bereits für die nächste Runde planen, das Rückspiel kommende Woche in Nordirland ist nur noch reine Formsache!

Osijek verliert trotz früher Führung

Weiter ging es dann um 20 Uhr im Gradski Vrt in Osijek, wo die Gastgeber die Schweden vom Kalmar FF empfingen. Und auch hier sah es zunächst gut aus für das kroatische Team, Ivan Milicevic brachte Osijek in der 5. Minute mit 1:0 in Führung. Diese hielt bis zur 34. Minute als Daniel Mendes den 1:1 Ausgleich für die Schweden erzielte, dies war auch der Halbzeitstand.

Ingesamt betrachte war Kalmar die deutlich reifere Mannschaft, mit mehr Ordnung in der Defensive und Kreativität im Angriff. Hinzu kam die Tatsache das Osijek ab der 63. Minute nur noch mit 10 Mann spielte nach einer Gelb-roten Karte für Marko Leskovic. Die (spielerische) Überlegenheit nutzen die Gäste keine 5. Minuten nach dem Platzverweis eiskalt durch Tore von Abiola Dauda (63.) und Archieford Gutu (68.) und gingen damit knapp 20. Minuten vor Ende der Partie mit 3:1 in Führung. An diesem Ergebnis änderte sich aus kroatischer Sicht leider nichts mehr.

Das Rückspiel kommende Woche in Kalmar wird sehr, sehr schwer für Osijek, die Jungs werden wohl ein wahres Fußballwunder benötigen um die nächste Runde zu erreichen.

Hier die Tore in der Video-Zusammenfassung:

Hajduk meldet sich eindrucksvoll zurück

Last but not least musste Hajduk Split um 20:30 Uhr gegen Skonto Riga aus Litauen ran, das krisengebeutelte Hajduk konnte mit einem verdienten 2:0 Erfolg nach langer Zeit mal wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Auch die Atmosphäre gestern Abend im Poljud war atemberaubend, 25.000 Zuschauer waren gekommen um ihre Mannschaft anzufeuern.

Man of the Match war Ante Vukusic, der Stürmer besorgte nicht nur die 1:0 Führung für die Gastgeber in der 34. Minute, er holte sich auch noch einen Scorerpunkte mit der Vorlage für Dinko Trebotic, der in der 58. Minute auf 2:0 erhöhte. Dies war zugleich auch der Endstand der Begegnung, über 90. Minuten betrachtet war das “neue, junge” Hajduk das klar bessere Team, man konnte den Willen dieser Mannschaft deutlich sehen. Auch wenn nicht immer alles spielerisch passte, Einsatz, Laufbereitschaft und das Engagement haben gestern Abend gestimmt und letztendlich auch den Sieg herbeigeführt.

Mit einem 2:0 im Rücken sollte kommende Woche beim Rückspiel in Riga nichts mehr anbrennen für Hajduk.

Hier die beiden Tore in der Video-Zusammenfassung:

via UEFA

Hinterlass uns einen Kommentar