Fan-Ausschreitungen bei der EM, dazu gehören immer zwei

HRSPORT 22. Juni 2012 0


EURO 2012: Dazu gehören immer zwei

getty images

Auch im letzten Vorrundenspiel der Gruppe C zwischen Spanien und Kroatien wurden erneut Feuerwerkskörper im kroatischen Fanblock abgebrannt und auf das Spielfeld geworfen und erneut wird der kroatische Fußballverband HNS die Zeche für dieses Verhalten einiger “Fans” zahlen müssen und die Verantwortung und Konsequenzen tragen. Zu Recht? Wir sind der Meinung dass dies nicht nur ein Problem der nationalen Fußballverbände ist, auch die UEFA sollte “in sich gehen” und sich fragen weshalb solch ein Fehlverhalten in “ihren” Stadien überhaupt erst möglich ist!

Nach dem die EURO 2012 sportlich für Kroatien mit der 0:1 Niederlage gegen Spanien endete, können wir uns vermehrt jenen Dingen widmen welche außerhalb des Platzes stattfinden. Gemeint sind damit insbesondere die Geschehnisse auf den Fanrängen und -blöcken während der Vorrundenspiele in Polen und der Ukraine, leider steht Kroatien bzw. seine Anhänger diesbezüglich im Fokus der Diskussionen.

Die kroatischen Fans stehen unter “besonderer” Beobachtung der UEFA

Dass die Fans der kroatischen Fußballnationalmannschaft Vatreni genannt werden (zu Deutsch: die Feurigen) dürfte dem einen oder anderen bekannt sein, spätestens seit der diesjährigen EM und dem Auftaktspiel gegen Irland hat sich diese Bezeichnung etabliert, leider in einem sehr negativen Kontext.

Der kroatische Fußballverband HNS wurde vergangenen Freitag von der UEFA-Kontroll- und Disziplinarkammer mit einer Geldstrafe in Höhe von 25.000 € belegt. Auslöser hierfür war das Fehlverhalten kroatischer Fans im Spiel gegen die Irland. Während des Spiels wurden mehrfach Feuerwerkskörpern abgebrannt sowie aufs Feld geworfen. Hinzu kommt das Betreten des Platzes durch einen Flitzer in der 90. Minute der Begegnung.

Doch nicht nur gegen Irland fielen die kroatischen Fans negativ auf, auch nach den Vorfällen beim Spiel gegen Italien hat die UEFA den HNS zu einer Geldstrafe in Höhe von 80.000 € verurteilt. Grund hierfür war erneut das Entzünden und Werfen von Feuerwerkskörpern sowie das ungebührliche Verhalten (rassistische Gesänge, rassistische Symbole). Zeugenberichten zufolge sollen kroatische Anhänger den dunkelhäutigen Stürmer Mario Balotelli mit Bananen beworfen haben. Als Beweismittel hierzu hat die französische Nachrichtenagentur AFP der UEFA Fotos zur Verfügung gestellt, auf dem zu erkennen ist wie Ordner zahlreiche Bananen vom Spielfeld entfernen.

Russischer Verband zur Bewährungsstrafe verurteilt

Leider kam es auch in der Partie gegen Spanien zu unschönen Szenen auf den Rängen, wieder einmal hatten kroatische Fans Gebrauch von Pyrotechnik gemacht und wieder einmal musste das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden. Ob es erneut (nur) bei einer Geldstrafe bleibt oder die Anzahl der Vorfälle bei dieser Europameisterschaft zu einer härteren Strafe führt ist derzeit schwer einzuschätzen.

Als Negativbeispiel hierfür kann man die russischen Fans heranziehen, für die schweren Krawalle  rund um das EM-Spiel zwischen Russland und Tschechien hat die UEFA den russischen Fußballverband RFS zu einer 120.000 € Geldstrafe verurteilt. Zudem erhielt Russland einen 6-Punkteabzug für die nächste EM-Qualifikation, dieser wurde allerdings zur Bewährung ausgesetzt, d.h. Russland darf sich bis zur Endrunde 2016 in Frankreich nichts Gravierendes mehr zu Schulden kommen lassen.

Solch eine Bewährungsstrafe könnte nun auch der kroatischen Mannschaft bzw. dem HNS blühen.

Trägt die UEFA eine Mitschuld?

Unabhängig von der Frage wie viele von diesen Idioten den Fußball dazu missbrauchen um auf sich aufmerksam zu machen bzw. wie man diesen “Fans” entgegentreten kann, haben die Verbände eine gewisse Verantwortung, diese können sie auch nicht von sich weisen. Dennoch muss an dieser Stelle auch mal die Frage erlaubt sein welche Mitschuld die UEFA als Organisator des Turniers trägt? Es ist eine Sache die nationale Verbände zur Kasse zu beten und deren Anhänger öffentlich zu verurteilen, jedoch sollte man dabei nicht nur mit dem Finger auf die Anderen zeigen, sondern auch mal in sich gehen und fragen was man selbst dagegen tun kann bzw. was man dagegen getan hat!

Wie kann es denn sein dass die russischen Fans einen solch provokantes Tribünen-großes Banner ins Stadion bekommen im Spiel gegen Polen und diesen in aller Seelenruhe ausbreiten können? Wie kann es denn sein, dass Bengalos, Pyrotechnik und sonstige Feuerwerkskörper (permanent) ins Stadion geraten? Bei aller Verantwortung der nationalen Verbände, die Ausführung bzw. Durchführung des Turniers liegt in der Hand der Gastgeberländer und der UEFA. Polizei, Sicherheitskontrollen, Ordner, Freiwillige Helfer usw. werden nicht von den Verbänden koordiniert und gesteuert.

Wie ist euere Meinung zu diesen Fan-Ausschreitungen, zu dem Verhalten einiger kroatischer “Fans”?

via SN


Hinterlass uns einen Kommentar

Powered by Facebook Comments