EURO 2012: Der erste Spieltag der Fußball Europameisterschaft ist absolviert

By | 12. Juni 2012
EURO 2012: Der erste Spieltag der Fußball Europameisterschaft ist absolviert

AFP

Mit dem 2:1 Erfolg der Ukraine gestern Abend gegen Schweden ist der 1. Spieltag der EURO 2012 abgeschlossen. Wir wollen ein wenig über den Tellerand blicken und schauen was außerhalb der Kroatien-Gruppe C so alles passiert ist in den vergangenen vier Tagen!

Gruppe A: Polen schwächelt zum Auftakt

Auch wenn sich Polens Nationaltrainer Franciszek Smuda nach dem 1:1 Unentschieden zum Auftakt gegen Griechenland zu frieden gab, konnten die polnischen Spieler die hohen Erwartungen der Fans und Experten nicht erfüllen.

Ein Heimturnier ist ohne Wenn und Aber ein Vorteil für den Gastgeber, das gleiche sollte auch bei der diesjährigen EURO für die polnische Fussball-Nationalmannschaft gelten. Doch die Polen zeigen sich eher gehemmt von dem schier unfassbaren Druck der auf ihren Schultern lastet. Auch wenn alles wie ein Märchen begann mit dem ersten Tor der EM durch den polnischen Volkshelden Robert Lewandowski gegen Griechenland, endete es beinahe in einem Schrecken. Einzig und allein Przemyslaw Tyton verhinderte mit seinem gehaltenen Elfmeter das Desaster für die Polen zum Turnierbeginn.

Ganz anders hingegen präsentierten sich die Alt-Herren Fußballer aus Russland im zweiten Spiel der Gruppe A gegen Tschechien. Die Russen machen da weiter wo sie bei der letzten EM 2008 aufgehört haben, sie spielen schönen, schnellen, schnörkellosen und erfolgreichen Offensiv-Fußball. Mit dem 4:1 gegen Rosicky & Co. haben sie bisher den höchsten Turniersieg erzielt und mit Alan Dzagoev einen neuer Star in ihren Reihen.

Für Tschechien und Griechenland geht es heute im direkten Duell bereits um alles, nur ein Sieg dürfte die Hoffnungen zum Erreichen des Viertelfinals noch aufrecht erhalten. Die Griechen müssen dabei verletzungsbedingt auf Abwehrspieler Avram Papadopoulos und seinen Innenverteidiger-Kollegen Sokratis Papastathopoulos (Gelb-Rot-Sperre) verzichten. Auch für Polen kommt es bereits zum Endspiel in der Gruppe A. Gegen den (neuen) Geheimfavoriten Russland wird die Mannschaft zeigen müssen inwiefern sie in der Lage ist mit dem (gewachsenen) Ansprüchen umzugehen.

Gruppe B: Danish Dynamite bringt alles durcheinander

Olson’s 11 haben mit ihrem überraschenden 1:0 Erfolg gegen den Titelfavoriten Niederlande die Todesgruppe B ordentlich aufgemischt zu Beginn des Turniers. Niemand, nicht mal die euphorischsten dänischen Fans, hätte (ernsthaft) mit solch einem Auftakt  gerechnet. Für Oranje kommt es morgen nun bereits zum Endspiel gegen den Erzrivalen und Nachbarn Deutschland. Der einzige Trost den den Niederländern bleibt ist schlichtweg die Tatsache, dass es nicht an den spielerischen Mitteln lag, sondern primär an der mangelnden Kaltschnäuzgikeit vor dem gegnerischen Tor.

Auch der zweite große Titelfavorit Deutschland konnte bei seinem Auftakltspiel gegen Portugal nur selten (spielerisch) überzeugen, am Ende hat es dennoch für die wichtigen 3 Punkte gerreicht durch einen Treffer von Mario Gomez. Jener Gomez der (trotz seines Tores) wohl derzeit die meistdiskutierte Person im deutschen Fußball ist. Die einen lieben ihn für seine Tor-Quote, die anderen hassen ihn für seine Spielart und würden lieber Miroslav Klose den Vorzug geben. Es ist schon eine skurrile Situation, viele Fans und Nationalmannschaften würden sich solch einen Spitzenstürmer wie Mario Gomez wünschen, nur in Deutschland weiß man seine Qualitäten nicht (wirklich) zu schätzen.

Deutschlands Gegner zum Auftakt, Portugal, trauert hingegen noch den vergebenen Chancen nach. Für sie ist die 0:1 Niederlage kein gerechtes Ergebnis. Man sah sich besser, mindestens jedoch gleichstark wie die DFB-Elf und am Ende mit leeren Händen dazustehen ist sehr, sehr bitter für Ronaldo & Co. Doch den Portugiesen bleibt keine Zeit zum trauern, mit einem Sieg gegen Dänemark kann man sich wieder in das Rennen um die Viertelfinal-Plätze einschalten.

Es ist durchaus vorstellbar dass nach dem 2. Spieltag in der Gruppe B alle Teams 3 Punkte auf dem Konto haben und es am Ende zu einem Herzschlag-Finale kommt.

Gruppe C: Kroatien im Plan, Spanien schwächelt

Auf eine Analyse der kroatischen Gruppe C verzichten wir an dieser Stelle bewusst, da wir uns 1) bereits sehr intensiv mit dieser beschäftigt haben und 2) dies auch weiterhin tun werden :)

Gruppe D: Sheva meldet sich zurück, der Nicht-Angriffspakt von Donezk

Eine der meist ersehntesten Begegnungen am ersten Spieltag der EURO war das Spiel zwischen (Geheimfavorit) Frankreich und England in der Gruppe D, es wurde jedoch zu einer der größten Enttäuschungen der bisherigen EM. Kein Tempo, kein Spielwitz, nahezu keine Strafraumszenen und ab der 60. Minute wurde auch noch einen “Nicht-Angriffspakt” zwischen der Tricolore und den Three Lions geschlossen, beide Mannschaften/Trainer schienen mit dem Punkt leben zu können. So verwundert es auch nicht, dass das 1:0 für England durch Lescott nach einer Standardsituation fiel und der 1:1 Ausgleich durch Nasri nach einem Sonntagsschuss. Mit solchen Leistungen wird es selbst in der “einfachen” Gruppe D sehr schwer für die beiden Favoriten das Viertelfinale zu erreichen.

Der gebeutelte Co-Gastgeber Ukraine konnte die politischen Unruhen im Vorfeld des Turniers mit einem 2:1 Erfolg gestern Abend in Kiew kurz hinter sich lassen. Mann des Abends war die ukrainische Fußball-Legende Andrij Schewtschenko der sein Team nach dem 0:1 Rückstand durch Zlatan Ibrahimovic durch zwei Kopfballtore wieder in Front brachte. Überhaupt war es ein erfrischendes und offenes Spiel zwischen der Ukraine und Schweden. Beide Mannschaften wollten gewinnen, beide Mannschaften investierte viel und am Ende jubelte der Gastgeber über die 3 Punkte. Sollte Schweden jedoch weiter so engagiert und kämpferisch Auftreten und sich vor dem Tor nicht nur auf Ibracadabra verlassen, könnte es auch noch etwas werden mit dem 1/4-Finale.

Wie haben euch die bisherigen Spiele gefallen? Wer hat euch überrascht und wer enttäuscht? Wem traut ihr ein Comeback zu und wer kann schon mal anfangen die Kopfer zu packen?

Hinterlass uns einen Kommentar