EURO 2012: Albertini sieht Kroatien nicht im Vorteil

By | 12. Juni 2012
EURO 2012: Albertini sieht Kroatien nicht im Vorteil

getty images

Cesare Prandelli warnt vor Kroatien, Demetrio Albertini Vizepräsident des italienischen Fußballverbands sieht nach den ersten Spielen in der Gruppe C die Bilic Boys nicht im Vorteil gegenüber der Squadra Azzurra.

Milan-Legende und aktueller Vizepräsident des italienischen Fußballverbands Demetrio Albertini sieht seine Mannschaft nach den ersten Spielen in der Grupp C näher am Viertelfinale als Kroatien. Im Vorfeld zu der Begegnung zwischen Kroatien und Italien am kommenden Donnerstag in Posen äußerte sich Albertini wie folgt.

Eine gutes Spiel mit einem gerechten Ausgang. Ich glaube das sowohl wir als auch Spanien mit diesem Ergebnis einen Schritt in Richtung Weiterkommen gemacht haben. Die Kroaten haben 3 Punkte und einen großen Sieg, aber ich denke nicht dass sie deswegen im Vorteil sind. Wir treffen auf sie im kommenden Spiel und die Dinge können sich ändern – zu unseren Gunsten.

Sicherlich ist ein Punkt gegen den amtieredenden Welt- und Europameister ehrbar und kann durchaus als Erfolg gewertet werden für die italienischen Nationalmmanschaft, dennoch sind 3 Punkte besser als 1 Punkt. Das wird am Donnerstag hoffentlich auch Herr Albertini einsehen :)

via SN

Hinterlass uns einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort