Premier League: Modric und die Spurs zittern um die Champions League, Klasnic steigt ab, Jelavic trifft

By | 13. Mai 2012
Nikica Jelavic rückt auch in den Fokus von Nationaltrainer Bilic

AFP

Es war ein packender letzter Spieltag in der englischen Premier League. Sowohl im oberen Tabellen-Drittel als auch in den unteren Regionen fielen zahlreiche Entscheidungen.

Manchester City sicherte sich mit einem 3:2 (1:0) zu Hause gegen die Queens Park Rangers die erste Meisterschaft seit 1968 (!). Die Citizens konnten dabei ein 1:2 in der Nachspielzeit binnen zwei Minuten durch Treffer von Edin Dzeko (92.) und Kun Aguero (94.) wenden und sicherten sich dank des besseren Torverhältnisses im Vergleich zum Erzrivalen United (die 1:0 in Sunderland gewinnen konnten) den Meisterschaftstitel in der englischen Premier League.

In der ersten Halbzeit brachte Pablo Zabaleta die Citizens in der 39. Minute mit 1:0 in Führung, Djibril Cisse glich in der 49. Minute aus und Jamie Mackie sorgte in der 66. Minute für die zwischenzeitliche Führung der Rangers.

Klasnic steigt mit den Bolton Wanderers ab

Die Bolton Wanderers und Ivan Klasnic konnten die Niederlage der Rangers nicht nutzen und kamen beim Auswärtsspiel gegen Stoke City nicht über ein 2:2 hinaus und steigen damit als 18. in die 2. Liga ab.

Tottenham auf Platz muss weiterhin um die Champions League zittern

Luka Modric und seine Tottenham Hotspur konnten sich mit einem 2:0 gegen den FC Fulham den vierten Tabellenplatz sichern und damit (derzeit noch) die Teilnahme an der Championsn League Qualifikation. Schützenhilfe im Kampf um Platz 4 bekamen die Spurs dabei unter anderem von Nikica Jelavic und dem FC Everton die gegen den direkten Konkurrenten Newcastle United mit  3:1 gewinnen konnten. Jelavic erzielte dabei in der 27. Minute das 2:0 für Everton und seinen insgesamt  9 Treffer in 13 Spielen. Die Spurs standen zwischenzeitlich auf dem dritten Tabellenplatz, Arsenal London konnte sich jedoch am Ende mit 2:3 gegen West Bromwich Albion durchsetzen und den 3. Platz verteidigen.

Sollte der FC Chelsea als Tabellen-Sechster kommende Woche den Champions League-Titel gewinnen qualifizieren sich nur die ersten drei der Premier League direkt für die kommende Champions League und die Spurs verlieren ihren vierten Startplatz an den Titelverteidiger Chelsea, da sich max. 4 Teams aus einem Land/Liga für die CL qualifizieren können. Tottenham würde damit in der Europa League spielen.

via premierleague.com

West Bromwich Albion

Hinterlass uns einen Kommentar