Monthly Archives: März 2012

Ivan Ljubicic beendet seine Karriere

Ivan Ljubicic beendet seine Karriere

AFP, Anne-Christine Poujoulat

Der kroatische Tennisspieler Ivan Ljubicic beendet seine Tennis-Profilaufbahn. Wie der 32-jährige heute bekannt gab wird er im April sein letztes ATP-Turnier in Monte Carlo bestreiten.

Für viele mag diese Entscheidung überraschend kommen, doch bereits zu Beginn des Jahres kamen immer wieder Gerüchte auf, dass Ivan Ljubicic plant sich von der ATP-Tour zurückziehen und den Tennisschläger an den Nagel hängen wird.

Nun ist es offiziell, wie der ehemalige Weltranglistendritte heute bekannt gab wird er im April sein letztes ATP-Turnier zu Hause in Monte Carlo bestreiten. Ljubo äußerte sich wie folgt zu diesem Entschluss.

Es ist nie eine einfache Entscheidung aufzuhören. Aber ich schaue auf die nächste Stufe in meinem Leben. Tennis hat mir so viel gegeben, und ich möchte dem Sport auf anderen Wegen erhalten bleiben

Ljubicic gewann in seiner knapp 14-jährigen Tennis-Karriere zehn ATP-Titel. Seinen größten Erfolg feierte er 2010 in Indian Wells, als er die Top-Ten-Spieler Novak Djokovic, Rafael Nadal und Andy Roddick besiegte. Mit dem kroatischen Davis-Cup-Team holte er 2005 erstmals den Titel nach Kroatien.

Tennis-Superstar Roger Federer und ein guter Freund von Ljubicic bedauert diesen Schritt.

Es ist traurig, ihn gehen zu sehen, aber er hatte eine tolle Karriere, und dazu gratuliere ich ihm. Er hat, egal, was er machen möchte, eine große Zukunft vor sich, denn er ist eine großartige Persönlichkeit.

Eine sehr traurige Nachricht, Ivan Ljubicic gehört zu den bedeutesten Tennisspielern in der kroatischen Sport-Geschichte. Seine 10 Siege in Folge im Davis Cup-Jahr 2005 bleiben sicherlich für immer unvergessen!

via ATP

Tottenham lockt Modric mit Bonus-Zahlung

Tottenham lockt Modric mit Bonus-Zahlung
getty images

Die Tottenham Hotspurs möchten den kroatischen Nationalspieler Luka Modric mit verbesserten Vertragskonditionen einen Verbleib an der White Heart Line schmackhaft machen. Es ist die Rede von einem Gehalt in Höhe von 120.000 Pfund die Woche und einer einmaligen Bonus-Zahlung von 4,2 Mio. €.

Luka Modric gehört bereits seit geraumer Zeit zu den Most Wanted Spielern auf der Insel. Neben dem FC Chelsea gehören auch die Red Devils zu den Interessenten. Der 26-jährige zentrale Mittelfeldspieler hat schon des öfteren öffentlich betont, dass er die Spurs gerne verlassen würde, dies scheiterte bisher jedoch stets am Veto von Trainer Harry Redknapp und dem Vereins-Präsidenten Daniel Levy.

Um in der kommenden Transferperiode nicht erneut ein Wettbieten anderer Vereine erleben zu müssen, sind die Verantwortlichen bei den Spurs bereit die Konditionen laufenden Vertrags (bis 2016) deutlich zu verbessern. Es ist die Rede von einem Gehalt in Höhe von 120.000 Pfund die Woche, dazu soll Modric einen Loyalitätsbonus von 3,5 Mio. Pfund (rd. 4,2 Mio. €) erhalten, damit würde er zu den TOP 5-Verdienern in der Premiere League gehören.

Modric soll bereits seit mehreren Wochen das Vertragsangebot vorliegen haben, will sich jedoch vor der EURO 2012 nicht entscheiden.

via goal.com

Lucien Favre: Kein Interesse an Petric, dafür an Ilicevic?!

Lucien Favre: Kein Interesse an Petric, dafür an Ilicevic?!

hsv.de

Borussia Mönchengladbach möchte seinen Erfolgstrainer Lucien Favre unbedingt halten und ist dafür bereit seine Wunschspieler im Sommer zu verpflichten, dazu gehört laut Medienberichten auch der kroatische Nationalspieler Ivo Ilicevic vom HSV. Auch Mladen Petric wurde mit den Fohlen in Verbindung gebracht, dieser scheint aber kein allzu großes Interesse beim schweizer Trainer zu wecken.

Borussia Mönchengladbach ist derzeit mitten im Kampf um die Champions-League Plätze in der Bundesliga, die Verantwortlichen planen jedoch bereits für die kommende Saison. Neben den bereits bestätigten Abgängen von Marco Reus (Borussia Dortmund), Roman Neustädter (FC Schalke 04) wollen die Gerüchten um Dante und einen Wechsel zum FC Bayern München nicht abreißen.

Mit einer prall gefüllten Kriegskasse möchte man im Sommer auf große Einkaufstour gehen, von bis zu 30 Mio. € ist die Rede, Trainer Lucien Favre soll dabei die freie Wahl haben und dieser scheint den kroatischen Nationalspieler Ivo Ilicevic vom HSV auf dem Wunschzettel zu haben. Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselte erst im Sommer vergangenen Jahres vom 1. FC Kaiserslautern zum Hamburger SV, konnte sich seit dem jedoch nicht durchsetzen bei den Hanseaten.

Auch Mladen Petric wird immer wieder mit Borussia M’ Gladbach in Verbindung gebracht, doch Favre bevorzugt schnelle, technisch gute Angreifer, die mehr über das Flügelspiel kommen und keinen Mittelstürmer bzw. eine hängende Spitze und hat sich intern bereits gegen eine Verpflichtung von Petric ausgesprochen.

via goal.com

Srdan Lakic fällt auf unbestimmte Zeit aus

Srdan Lakic fällt auf unbestimmte Zeit aus

dpa

Der kroatische Stürmer Srdan Lakic von der TSG 1899 Hoffenheim verletzte sich am vergangenen Spieltag gegen den 1. FC Köln auf Kreuzband und wird seinem Verein für unsbestimmte Zeit fehlen.

Der 28-jähriger Angreifer zog sich in der Partie gegen den 1. FC Köln am Sonntag eine Zerrung des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Auch der für Lakic eingewechselte Sturmpartner Sven Schipplock zog sich einen Riss des vorderen Außenbandes im rechten Sprunggelenk zu.

TSG-Mannsschafts-Arzt Dr. Henning äußerte sich wie folgt zu der Verletzung von Lakic.

Bei Srdjan Lakic ist eine Prognose sehr schwierig und vom Heilungsprozess der nächsten Tage abhängig. Erst danach kann man dazu mehr sagen.

1899-Trainer Markus Babbel gibt sich gelassen und ist froh, dass es snich um eine Zerrung des Kreuzbandes handelt.

Gerade bei Lakic hatte ich Schlimmeres befürchtet, insofern kann man von Glück im Unglück sprechen. Wir werden jetzt nicht jammern, haben mit Peniel Mlapa und Knowledge Musona noch zwei hungrige, junge Angreifer im Kader. Diese Profis erhalten nun Gelegenheit zu zeigen, was sie drauf haben.

via achtzehn99.de

Cro Cop Final Fight gegen Ray Sefo live auf gol.hr

Cro Cop Final Fight gegen Ray Sefo live auf gol.hr

gol.hr

Am 10. März kämpft Mirko “Cro Cop” Filipovic im Final Fight in der Arena Zagreb gegen Ray “Sugar” Sefo. Das Spektakel könnt ihr euch live und kostenlos per Online-Stream auf gol.hr anschauen!

Die kroatische MMA Legende Mirko Filipovic, vielen besser bekannt als Cro Cop, kämpft am kommenden Samstag den 10. März in der Arena Zagreb im Rahmen der Kick-Box Veranstaltung Final Fight gegen den neuseeländischen Kampfsportler Ray Seyfo.

Ihr wollt den Kampf live verfolgen? Kein Problem, das kroatische Sport-Portal gol.hr überträgt den Kampf live ab 22 Uhr im kostenlosen Online-Stream.

via gol.hr

CO Zagreb mit Kantersieg gegen Roter Stern Belgrad

CO Zagreb mit Kantersieg gegen Roter Stern Belgrad

Daniel Kasap / PIXSELL

Der kroatische Handball-Meister CO Zagreb verbucht einen 50:25 (25:12) Kantersieg am 17. Spieltag der regionalen SEHA-Liga gegen Roter Stern Belgrad. Ivano Balic feierte nach knapp 1-monatiger Verletzungspause sein Comeback auf der Platte.

Bereits nach 10 gespielten Minuten konnte CO Zagreb mit 7-0 in Führung gehen, die Gäste aus Belgrad erzielten ihren ersten Treffer der Begegnung erst in der 11. Minute. Zur Halbzeit vergrößerte sich der Rückstand auf -13 aus Sicht von Roter Stern Belgrad beim Stand von 12:25.

Auch in die zweite Halbzeit ging mit 25:13 deutlich an CO Zagreb, so dass am Ende das Rekordergebnis von 50:25 zu Buche stand. Bester Werfer auf Seiten der Kroaten war Jerko Matulic (9 Treffer), auch Ljubo Vukic und Ante Kaleb konnten mit jeweils 6 Toren überzeugen.

Kroatiens Handball-Superstar Ivano Balic feierte nach der Handball-EM in Serbien und rund 1-monatiger Verletzungpause sein Comeback auf der Platte.

Weitere Ergebnisse und den aktuellen Tabellenstand findet ihr HIER.

via gol.hr

Mladen Petric verlässt Hamburger SV zum Saisonende!

 

Mladen Petric verlässt Hamburger SV zum Saisonende!
thesoccerwallpaper.com

Wie der Hamburger SV gestern per Pressemitteilung erklärt hat erhält der kroatische Nationalspieler keinen neuen Vertrag bei den Hanseaten und verlässt den Verein nach 4 Jahren. Grund hierfür sei insbesondere eine verjüngere bzw. Neuausrichtung des Kaders.

Der 31-jährige Angreifer lief insgesamt 127 mal für die Rothosen auf und erzielte dabei 60 Treffer. Nach 4 Jahren ist das Kapitel Mladen Petric beim Hambruger SV beendet. Bereits seit längerem wurde spekuliert ob Petric beim HSV verlängert bzw. ob der Verein mit dem Spieler verlängern möchte. Hamburgs Sportchef Frank Arnesen äußerte sich über die Gründe dieser Entscheidung.

Es war für beide Seiten wichtig, in diesem Thema schnell Klarheit zu schaffen. Mladen hat viele Tore für den HSV geschossen und hervorragende Leistungen gebracht – und wird das ganz sicher auch noch bis zum Ende der Saison tun. Er war und ist ein wichtiger Spieler. Aber in der Zukunft werden wir uns anders orientieren, den Umbruch der Mannschaft vorantreiben. Dabei wollen wir verstärkt auf junge Spieler setzen und die Gehaltsstrukturen weiter verschlanken.

Petric selbst kann mir dieser Entscheidung leben und kommentierte diese wie folgt.

Jetzt ist eine Entscheidung da, mit der ich umgehen kann. Ich möchte gern noch einen längerfristigen Vertrag unterschreiben. Das ist beim HSV nicht möglich. Für mich geht es nun darum, gemeinsam mit meinen Mannschaftskollegen die laufende Saison vernünftig zu Ende zu bringen. Dann werde ich sehen, wohin mich mein Weg führt.

Es wird spannend zu sehen wohin es Petric verschlägt, ein Verbleib in der Bundesliga ist durchaus vorstellbar. Laut Medienberichten ist auch eine Rückkehr zum FC Basel durchaus vorstellbar.

Laut transfermarkt.de hat Mladen Petric derzeit einen Marktwert von 7 Mio. €.

Was glaubt ihr wohin Petric wechselt? Sollte er eurer Meinung nach in der Bundesliga bleiben?

via hsv.de

Hannover 96 zeigt Interesse an Hajduk-Spielmacher Anas Sharbini

Hannover 96 zeigt Interesse an Hajduk-Spielmacher Anas Sharbini

REUTERS

Laut der SportskeNovosti und dem Online-Portal transfermarkt.de zeigt der Bundesligist Hannover 96 Interesse an einer Verpflichtung des kroatischen Nationalspielers Anas Sharbini von Hajduk Split.

Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselte 2009 von HNK Rijeka zu Hajduk Split, absolvierte in dieser Zeit 40 Spiele (8 Tore) für Hajduk und soll nun vor einem Wechsel zu Hannover 96 stehen.

Wie Sharbini’s Berater, Ned Kujundzic, gegenüber dem Online-Portal transfermarkt.de bestätigt hat, soll es bereits erste Gespräche mit 96-Geschäftsführer Jörg Schmadtke gegeben haben, es handelt dabei jedoch lediglich um Sondierungsgespräche und keine offiziellen Verhandlungen.

Auch Jamal Sharbini, Vater von Anas, äußerte sich im Interview mit der kroatischen Sportzeitung SportskeNovosti zu diesem Gerücht und verriet unter anderem das Verantwortliche der Niedersachen diese Woche in Split erwartet werden um die Gespräche zu vertiefen.

Anas Sharbini hat laut transfermarkt.de einen Marktwert von 4 Mio. € und ist noch bis zum Sommer 2013 vertraglich an Hajduk gebunden.

Was meint ihr? Passt Sharbini in die Bundesliga? Zu Hannover 96?

via SN & transfermarkt.de

Aston Villa an Ivica Olic interessiert?

Ivica Olic vom FC Bayern München

dpa

Laut der britischen DailyMail steht der kroatische Nationalspieler Ivica Olic auf der Wunschliste vom Premiere-Ligisten Aston Villa.

Villa-Trainer Alex McLeish steckt bereits mitten in der Kaderplanung für die kommende Saison und möchte zeitgleich das Gehaltsgefüge der Mannschaft korrigieren. Ziel ist es sich im Sommer auf ablösefreie Spieler zu konzentrieren, so wie z.B. auf den 32-jährigen Ivica Olic vom deutschen Rekordmeister FC Bayern, dessen Vertrag zum Sommer diesen Jahres in München ausläuft.

Wir haben bereits einige Spieler im Auge, die im Sommer eine Verstärkung sein könnten. Wir müssen zuerst unser Gehaltsgefüge auf ein moderates Level bringen, damit wir wieder große Transfers tätigen können, deswegen konzentrieren wir uns auf Spieler, die im Sommer ablösefrei sind.

So soll Villa-Scout Glenn Roeder Ivi bereits seit mehreren Wochen beobachten, unter anderem live beim Auswärtsspiel der Münchner in Freiburg.

Olic möchte sich derzeit nicht über einen möglichen Wechsel im Sommer äußern. Neben Aston Villa hat zuletzt auch der VfL Wolfsburg starkes Interesse an dem Angreifer gezeigt, ein Wechsel im Winter ist nur aufgrund einesVetos der Bayern-Verantwortlichen geplatzt. Doch Olic kann sich auch einen Verbleib in München vorstellen, Klarheit hierzu wird es frühstens nach der EURO 2012 geben.

via DailyMail

Längere Verletzungspause für Vedran Corluka?

Längere Verletzungspause für Vedran Corluka?
getty images

Der kroatische Nationalspieler Vedran Corluka hat sich am gestrigen Abend im Freundschaftsspiel gegen Schweden eine Knieverletzung zugezogen und droht bis zu vier Wochen auszufallen.

Bayer Leverkusen dürfte alles andere als zufrieden sein mit der Bilanz der Länderspiele unter der Woche, neben der Nasenverletzung von Andre Schürrle die sich der Stürmer im Testspiel gegen Frankreich zugezogen hat droht nun auch der Winter-Neuzugang Vedran Corluka mit einer Knieverletzung mehrere Woche auszufallen.

Corluka wurde bereits in der 28. Minute ausgewechselt und umgehend ins Krankenhaus gebracht für weitere Untersuchungen. Wie lange der 26-jährige rechte Verteidiger ausfällt ist derzeit noch nicht absehbar, es ist jedoch die Rede von 3 bis 4 Wochen.

via SN