Monthly Archives: Dezember 2011

HRSPORT wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

HRSPORT wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir sind zwar erst seit dem 01. Dezember diesen Jahres online aber in den letzten knapp fünf bis sechs Wochen hat sich so viel hier getan das auch wir uns eine kleine Pause über die Feiertage und das Neujahr verdient haben.

Wir bedanken uns bei allen Leserinnen und Lesern für das tolle Feedback und wünsch euch ein frohes Weihnachtsfest im Kreis der Familie und Freunde, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

2012 wird spannend und es warten etliche sportliche Highlights auf uns! HRSPORT wird euch auch in Zukunft darüber informieren und berichten!

Wir sind ab dem 09. Januar 2012 wieder für euch zurück!

Ski Alpin: Kostelic gewinnt Fluchtlicht-Rennen in Flachau!

Ski Alpin: Kostelic gewinnt Fluchtlicht-Rennen in Flachau!

2 Siege aus 3 Rennen! Ivica Kostelic gewinnt den zweiten Slalom in dieser Saison beim Fluchtlicht-Rennen in Flachau!

Nach dem 5 Platz am Wochenende in Alta Badia kehrt der Professor zur alter Stärke zurück und gewinnt den Fluchtlicht-Slalom im österreichischen Flachau!

Kostelic führte bereits nach dem ersten Lauf mit der Bestzeit von 55,11 Sekunden. Im zweiten Lauf konnte er unter starken Schneefall seine Position behaupten und gewann damit sein zweites Rennen in der diesjährigen Saison!

Mit diesem Sieg übernimmt Ivica Kostelic wieder die Führung in der Slalomwertung und rückt auf Platz 5 der Gesamtwertung vor.

HIER geht es zum Gesamtergebnis im Überblick.

Fussball: Kroatien beendet das Jahr auf Platz 8 der FIFA-Weltrangliste

Kroatien beendet das Jahr 2011 auf Platz 8 der FIFA-Weltrangliste

Marko Lukunic / PIXSELL

Nach einem turbulenten Jahr mit Niederlagen in der EURO-Qualifikation gegen Georgien und Griechenland aber auch dem eindrucksvollen Sieg gegen die Türkei in den Play-off Spielen beendet Kroatien das Jahr auf Position 8 der FIFA-Weltrangliste.

Kroatien gehört weiterhin zu den besten Fussball-Nationalmannschaften auf der Welt. Die FIFA veröffentlichte heute die aktuelle Weltrangliste, bei der es unter den TOP 10 am Ende des Jahres keine Veränderungen mehr gab.

1. Spanien 1564
2. Niederlande 1365
3. Deutschland 1345
4. Uruguay 1309
5. England 1173
6. Brasilien 1143
7. Portugal 1100
8. Kroatien 1091
9. Italien 1082
10. Argentinien 1067

Markovic: “Ich habe die Schnauze voll von euren Fragen!”

Markovic: "Ich habe die Schnauze voll von euren Fragen!"

Marko Lukunic / PIXSELL

Auch wenn er nach der heutigen Sitzung weiterhin im Amt bleibt, zeigte sich Vlatko Markovic deutlich genervt von der aktuellen Situation rund um seine Person. Sehen Sie im Video seine Reaktion auf die Fragen von Journalisten zur heutigen Verbandssitzung.

Trotz seines Verbleibs an der Spitze des kroatischen Fussballverbands HNS zeigte sich Vlatko Markovic nach der heutigen Sitzung sehr dünnhäutig und reagierte genervt auf die Fragen der Journalisten.

Schaut euch das Video hierzu bei den Kollegen von gol.hr an. HIER gelangt ihr direkt zum Video!

Viel Lärm um nichts? Markovic bleibt im Amt!

Viel Lärm um nichts? Markovic bleibt im Amt!

Dragan Matic / CROPIX

Im Vorfeld der heutigen HNS-Verbandssitzung war die Erwartungen aller Teilnehmer groß, der Druck auf den amtierenden Verbandspräsidenten Vlatko Markovic schien so immens zu sein, dass sein Rücktritt erwartet wurde. Es kam jedoch anders als erwartet! Der Oppositionsführer und Präsident von Hajduk Split, Hrvoje Males, verließ nach anhaltenden Anfeindungen während der Rede von Zdravko Mamic die Sitzung. Markovic bleibt weiterhin im Amt und erhielt sogar Rückendeckung vom UEFA-Präsidenten Michel Platini!

Pünktlich um 12 Uhr heute Mittag startete die mit Spannung erwartete HNS-Sitzung im Sheraton Hotel Zagreb. Vlatko Markovic eröffnete die Sitzung mit einer kurzen Ansprache zur erfolgreichen Qualifikation der kroatischen Fussball-Nationalmannschaft für die EURO 2012 in Polen und der Ukraine und kommentierte auch die Festnahmen von Zeljko Siric und Stjepan Djedovic.

Die Verhaftungen haben die kroatische Öffentlichkeit zu Recht beunruhigt, solche Geschehnisse müssen beseitigt werden. Dank denen, die uns daran erinnert haben was und wer wir sind, die anderen sollten sich schämen.

Kein Misstrauensvotum gegen Markovic!

Gegen 12.35 Uhr wurde es dann zum ersten mal richtig spannend. Der außerordentliche Tagespunkt zur Durchführung eines Misstraunesvotums wurde mit 42 Nein-Stimmen abgelehnt. Die restlichen 9 Stimmen enthielten sich, darunter auch die Oppositionsführer um Hrvoje Males, Pasko Vidak und Reno Sinovcic.

Mit dieser Entscheidung wurde das Misstrauensvotum gegen Vlatko Markovic gar nicht erst zugelassen. Markovic bleibt damit weiterhin im Amt und das mindestens bis zum Ende der EURO 2012!

Kroatische Liga versinkt im finanziellen Chaos

In den darauf folgenden Wortbeiträgen haben sich die einzelnen Landesverbände zu der Situation in der kroatischen Profi-Liga geäußert. Viele Funktionäre haben darauf hingewiesen das der reguläre Betrieb der Liga aufgrund massiver finanzieller Probleme bei einer Vielzahl von Vereinen in Gefahr sein. Schuld daran seien auch die schlechten Verträge zur Vermarktung der Liga, insbesondere zur Vermarktung der TV-Rechte.

Es wurde darauf hingewiesen dass zum Wohle aller und vor allem der heimischen Liga Einzelinteressen und -personen nicht im Fokus stehen dürfen und zeitnah gemeinsam an Lösungen gearbeitet wird.

Males und Sincovic verlassen vorzeitig die Sitzung nach anhaltenden Anfeindungen von Zdravko Mamic

Kurz vor Ende der Sitzung erhielt Dinamo Präsident Zdravko Mamic seine Redezeit. Wie gewohnt holte dieser weit aus und kommentierte nicht nur die Geschehnisse im kroatischen Fussball sondern nahm sich gleich auch der weltpolitischen Themen an.

Vor allem Hajduk Split und dessen Präsident Hrvoje Males nahm Zdravko Mamic ins Visier.

Ich schwöre auf mein Herz und meine Kinder das Males mich bat Hajduk ​​den Cup gewinnen zu lassen. Es soll ein Lügendetektor-Test organisiert werden und dann sehen wir wer die Wahrheit sagt!

Nach diesen Aussagen verließ Hrvoje Males die Sitzung vorzeitig.

Erwähnentswert ist noch die Tatsache das auch ein UEFA-Gesandter an der Sitzung teilnahm. Frantisek Laurinec richtete am Ende noch ein paar Worte an die Teilnehmer und überbrachte auch Grüße vom UEFA-Präsidenten Michel Platini. Platini beobachte die Ereignisse im kroatischen Fussballverband sehr genau und sprach der aktuellen Verbandsspitze sein vollstes Vertrauen aus diese Krise zu bewältigen.

Ein ausführliches Protokoll mit Zitaten aus den einzelnen Wortbeiträgen sowie Videos zu der Sitzung erhaltet Ihr bei den Kollegen von gol.hr auf kroatisch, einfach HIER klicken.

Corluka im Tausch für Marco Borriello zum AS Rom?

Vedran Corluka

Bleibt er? Geht er? Das Wechseltheater um Vedran Corluka niemand einfach kein Ende. Nun scheint der AS Rom den Spurs ein Tauschgeschäft mit Marco Borriello vorzuschlagen.

Charly, wie Ihnen die Fans nennen, bleibt weiterhin im Gespräch für einen Wechsel bei den Tottenham Hotspurs im Winter. Doch wohin? Nach Gerüchten um einen Wechsel innerhalb der Premiere League zu Aston Villa oder dem FC Fulham scheint der AS Rom seine Bemühungen um den 25-jährigen kroatischen Nationalspieler zu intensivieren.

Wechselt Corluka im Tausch für Marco Borriello zum AS Rom?

Wie die italienische Tagszeitung Corriere dela Sera berichtet, möchten die Römer Ihren Stürmer Marco Borriello im Winter verkaufen und suchen dafür eine Verstärkung für Ihre Abwehrreihe. Zeitgleich sollen die Tottenham Hotspurs auf der Suche nach einem Ersatz für den ebenfalls wechselwilligen Russen Roman Pavlyuchenko sein. Da die Italiener sich bereits zuvor mit Vedran Corluka beschäftigt haben, scheint ein solches Tauschgeschäft laut der Corriere dela Sera nicht ausgeschlossen zu sein.

Fussball: Kroaten im Pokal #1

Die Winterpause steht vor der Tür, die meisten Ligen hatten bereits am vergangenen Wochenende Ihren letzten Spieltag in diesem Jahr. Dennoch rollte der Ball gestern Abend nochmals, die nationalen Pokalspiele wurden dabei ausgetragen. Erfahrt hier wie die Vereine der kroatischen Nationalspieler abgeschnitten haben.

DFB-Pokal

Im deutschen Pokalwettbewerb spielte gestern Ivica Olic mit seinen Bayern auswärts beim VfL Bochum. Auch Ivan Perisic musste mit Borussia Dortmund auswärts bei Fortuna Düsseldorf ran.

VfL Bochum – FC Bayern München 1:2 (1:0)

Der kroatische Nationalspieler Ivica Olic stand im Achtelfinalspiel des DFB-Pokals gegen den Zweitligisten VfL Bochum für Mario Gomez in der Startelf der Münchner. Man merkte Ivi an das er auf solch eine Chance gewartet hatte, er zeigte sich sehr engagiert und laufstark wie immer. Leider gelang ihm in Spiel sehr wenig. Die Laufwege mit Franck Ribery und Arjen Robben wirkten einfach nicht abgestimmt, Olic überdrehte zu oft, suchte zu oft den direkten Zweiampf. Seine beste Szene hatte er in der Anfangsphase als er nach einer Flanke von Ribery das Tor nach einem Kopfball nur knapp verpasste.

Die Gastgeber gingen in der 26. Minute durch Giovanni Federico mit 1:0 in Führung, dies war auch der Pausenstand. In der Halbzeit wurde Mario Gomez für Ola eingewechselt. Die Bayern drehten durch Tore von Toni Kroos in der 52. Minute und Arjen Robben in der 91. Minute die Begegnung und zogen damit ins DFB-Pokal-Viertelfinale ein.

Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 0:0 (0:0), 4:5 i.E.

Patrick Owomoyela sah die gelbrote Karte

Der deutsche Meister aus Dortmund zitterterte sich im Elfmeterschießen in die nächste Runde des DFB-Pokals. Die Westfalen kam anfangs recht ordentlich in die Partie und trafen auf einen offensiv eingestellten Gegner aus Düsseldorf. Nach der Anfangsviertelstunde gaben die Gäste das Spiel jedoch aus der Hand und wurden immer mehr in die eigene Hälfte gedrückt. Ivan Perisic saß zunächst auf der Bank, wurde jedoch in der 74. Minute eingewechselt. Zuvor konnte die Fortuna sich mehrere aussichtsreiche Torchancen erspielen, scheiterte aber regelmäßig am glänzenden Roman Weidenfeller. In der 34. Minute sah Dortmund’s Verteidiger Patrick Owomoyela nach wiederholten Foulspiels die gelbrote Karte. Dortmund musste damit rund. 55. Minuten zuzüglich der Verlängerung in Unterzahl spielen.

Auch in der zweiten Hälfte und der Nachspielzeit kam die Fortuna immer wieder zu guten Torchancen, verpasste es jedoch den entscheidenden Treffer zu erzielen. Die Dortmunder konzentrierten sich in Unterzahl auf das Verteidigen und konnten hin und wieder mit Perisic, Gündogan und Lewandowski für Entlassungsangriffe sorgen. Es blieb jedoch beim Unentschieden, so ging es nach 120. Minuten und einem 0:0 ins Elfmeterschießen.

Nach 6 verwandelten Elfmetern und beim Spielstand von 3:3, scheiterte Düsseldorf’s Stürmer Thomas Bröker an Roman Weidenfeller. Beim Stand von 4:4 trat Ivan Perisic zum letzten Elfmeter der Partie an und verwandelte diesen sicher zum 5:4 Sieg seiner Borussen.

Hier das Video zum packenden Elfmeterschießens, bei dem unter anderem zwei Elfer wiederholten werden mussten, darunter ein bereits verschossener von Andreas Lambertz auf Seiten der Fortuna.

Copa del Ray

Auch im spanischen Pokalwettbewerb gab es eine Partie mit kroatischer Beteiligung, im Rückspiel der 4. Runde traf der FC Sevilla mit Ivan Rakitic auf CD San Roque de Lepe.

FC Sevilla - CD San Roque de Lepe 2:1 (0:0)

FC Sevilla - CD San Roque de Lepe

Der FC Sevilla gewann das Hinspiel vor einer Woche bereits mit 1:0. Auch gestern konnten die Andalusier mit 2:1 gewinnen, Ivan Rakitic durfte 70. Miunten spielen und bereitete in der 61. Minute das 2:1 durch Frederic Kanoute vor.

Blazevic: “Die Zeit von Markovic ist vorbei!”

Blazevic: "Die Zeit von Markovic ist vorbei!"

Dado Ruvic / CROPIX

Heute ist es endlich soweit, der kroatische Fussballverband HNS tagt zum letzten mal im diesen Jahr und die Sitzung verspricht spannend zu werden. Auch der ehemalige Fussball-Nationaltrainer der goldenen Generation von 1998, Miroslav Blazevic, sieht die Markovic-Ära für beendet.

Der mittlerweile 76-jährige Blazevic, der den iranischen Erstligisten Kerman trainiert, äußerte sich nun auch zu seinem alten Weggefährten und amtierenden HNS-Chef Vlatko Markovic.

Markovic seine Zeit ist nicht gekommen, sie ist vorbei. Sein Haltbarkeitsdatum ist abgelaufen!

Blazevic begründet seine harten Worte auch.

Es ist eine Tatsache das er nichts unternommen hat um die unredlichen Handlungen im kroatischen Fußball zu beseitigen, er wurde permanent darauf hingewiesen. Man wird ihm Nachsagen ein schlechter Präsident gewesen zu sein, das ist der Beweis für seine Schuld.

Auch die Festnahmen von Zeljko Siric und Stjepan Dedovic im Schiedsrichter-Skandal kommentiere Ciro auf seine eigene Art und Weise.

Unfassbar, einfach unfassbar. Ich kenne Sie bereits seit langem, aber sch…, jetzt wäre es besser Sie nicht zu kennen…

Einen Nachfolger für den Posten des Verbandspräsidenten hat auch er bereits ins Auge gefasst und sich dabei gegen Dario Simic ausgesprochen.

Eine Zusage von Zvonimir Boban für das Amt würde alle erfreuen. Ich denke Simic ist zu jung. Allerdings wenn ein Mann wie ich im Herbst seines Lebens ist, dann ist jeder zu jung für ihn…

Es wurde soviel gesprochen und angekündigt, sämtliche Persönlichkeiten im kroatischen Fussball haben sich in den vergangenen Tagen und Wochen zu Wort gemeldet, nun ist es an der Zeit Tat folgen zu lassen!

Basketball: Cedevita und Cibona verlieren Ihre Spiele im Eurocup

Basketball: Cedevita und Cibona verlieren Ihre Spiele im Eurocup

Marko Prpic/ PIXSELL

Das war eine Saison zum vergessen für die kroatischen Teilnehmer im europäischen Basketball Eurocup. Sowohl Cedevita als auch Cibona verlieren Ihre letzten beiden Spiele in der Gruppenphase und verpassen die Zwischenrunde!

Cibona bleibt ohne Sieg im Eurocup

6 Niederlagen aus 6 Spielen, diese Bilanz spricht für sich. Cibona Zagreb hat auch sein letztes Heimspiel gegen Hapoel Jerusalem mit 78:86 verloren.

Das erste Viertel verlief noch ausgeglichen und endete mit 18:19 aus Sicht der Kroaten. Im zweite Viertel verlor Cibona jedoch zu viele einfach Bälle, so dass es nach 20 gespielten Minuten 46:36 für die Gäste aus Israel stand. Auch nach der Halbzeitpause verpassten es die Wölfe den Anschluss zu bewahren und gerieten mit -14 Punkten in Rückstand. Cibona gelang es nochmal eine Minute vor Schluss auf -2 zu verkürzen, am Ende langte es jedoch nicht mehr um das Spiel zu drehen.

Beste Werfer auf Seiten von Cibona waren Brian Chase mit 15 Punkten sowie Davor Kus mit 13 Punkten.

In der Gruppe A ziehen BCM Gravelines Dunkerque aus Frankreich und BC Donetsk aus der Ukraine in die Zwischenrunde. HIER gelangt ihr zur Übersicht und Tabelle der Gruppe A.

Cedevita veliert zum Abschluss in München gegen die Bayern

Auch der zweite kroatische Teilnehmer Cedevita verlor sein letztes Spiel in Gruppe G gegen Bayern München deutlich mit 65:80. Mit einem Sieg aus 6 Spielen verpasst auch das Team von Drazen Anzulovic die Zwischenrunde.

Im Hinspiel konnte Cedevita noch einen knappen 70:64 Heimsieg feiern, gestern jedoch ließen die Münchner den Kroaten keine Chance. Bereits zur Halbzeit stand es 46:27. Cedevita gelang es lediglich den Rückstand am Ende auf -15 zu reduzieren.

Bester Werfer auf Seiten von Cedevita war Dontaye Draper mit 15 Punkten, Vedran Vukusic konnte ebenfalls mit 13 Punkten überzeugen.

In der Gruppe G ziehen Spartak St. Petersburg aus Russland und Benetton Treviso aus der Italien in die Zwischenrunde. HIER gelangt ihr zur Übersicht und Tabelle der Gruppe G.

Kroatische Fangruppen beziehen Stellung zur aktuellen Lage beim HNS

Kroatische Fangruppen beziehen Stellung zur aktuellen Lage beim HNS

Ivo Cagalj / PIXSELL

Nicht nur ehemalige Nationalspieler und Funktionäre äußern sich derzeit in aller Regelmäßigkeit zu den aktuellen Geschehnissen beim kroatischen Fussballverband, auch die Fangruppen der Fussballvereine haben nun eine gemeinsame Stellungnahme veröffentlicht!

Nach dem sich in den vergangenen Tagen Menschen aus allen gesellschaftlichen Teilen Kroatiens zu den aktuellen Vorkommnissen beim kroatischen Fussballverband HNS geräußert haben, beziehen nun auch die großen Fangruppen der Vereine Stellung zur Lage beim HNS.

Besonder nennenswert ist dabei die Tatsache, dass neben den üblichen Rivalitäten auch ein gewisser Nord-Süd Konflikt im kroatischen Fussball herrscht, vor allem zwischen den Fangruppen. Der offene Brief sollte ein Zeichen für alle sein, dass der kroatische Fussball und seine Entwicklung im Vordergrund stehen und nicht Einzelinteressen!

Lest hier den offenen Brief (auf kroatisch) von den Fangruppen Armada, Bad Blue Boys, Demoni, Funcuti, Kohorta, Torcida, Tornado und Ultras.

Povodom posljednjih događanja u hrvatskom nogometu koji su izazvali veliku pažnju javnosti u ime udruga navijača obraćamo se istoj toj javnosti ali posebno jednom dijelu nogometne javnosti. Nogometnoj javnosti koja se zaprepastila uhićenjima svojih dojučerašnjih kolega, nogometnim djelatnicima koji su glumili veliku iznenađenost nakon što je nešto što je umalo postalo hrvatski narodni običaj dobilo svoju potvrdu. Tko smo mi da o tome pričamo? Onaj dio javnosti koji čini 90% posjetitelja hrvatskih stadionskih ruševina, naivni mladi ljudi koji su unatoč svom crnilu u nogometu i dalje nastavili dolaziti na stadione. Upravo oni koji su svima poslužili kao odličan spin, za skretanje pažnje sa pravih problema u nogometu, no ne samo u nogometu, odlično smo poslužili i visokoj politici koja nas je koristila na naslovnicama kada god bi neki veći problem trebao isplivati. Je li konačno sada došlo do glave odgovornima zašto su pusti hrvatski stadioni? Jeste li konačno sada shvatili da naše borbe protiv nogometnih moćnika nisu rezultat mladenačkog hira ili bunta bezobzira koliko metode bile upitne i protuzakonite?

Nećemo previše likovati i one koji su na podu gaziti, samo želimo da nakon 20 godina konačno dobijemo pošteni hrvatski sport. Natjecanje u kojemu neće nogometni mafijaši huškati putem medija protivničke strane, a u svečanim ložama smijati se nama iza leđa što se svađamo oko dogovorene utakmice i napadamo suce, njihove pijune. Nećemo sada gaziti odgovorne jer smo im bili trn u oku cijelo vrijeme dok smo upozoravali na njihove malverzacije vjerojatno sprječavajući još gore stvari, njima će se baviti pravna država. Nećemo se pridružiti cijeloj masi njihovih bivših suradnika koji se sada čude i traže čišćenje kuće nogometa jer su im upravo oni držali ljestve u svim tim krađama i namještanjima, pristajući na svoj mali dio u kaljuži nogometne lige.

Ono što želimo su ne samo pismene ostavke nego kompletno beskompromisno čišćenje sporta od političara, tajkuna, menadžera, sudaca, trenera, igrača i svih sportskih djelatnika koji su od osamostaljenja Hrvatske sudjelovali u najmanjoj nepravilnosti koja je pomogla da je sport danas na stranicama crne kronike. Nadamo se da će istrage USKOK-a i DORH-a iskorjeniti iz hrvatskoga sporta sve ljude koji su u sport ušli radi vlastite koristi. Očistiti sport treba i u mlađim selekcijama kako ne bi za nekoliko godina odgojili opet iste sportske parazite.

Nemamo iluzija da će se spomenuti proces odviti preko noći, no ako treba neka na proljeće ni ne započne nastavak prvenstva kako bi se očistio vrh hrvatske nogometne mafije koja se ukorijenila diljem Hrvatske. Onemogućit će se time daljnje moguće malverzacije i namještanja jer ionako mali broj gledatelja smanjivat će se dodatno dok se sport ne počne čistiti i vraćati povjerenje gledatelja.

Hrvatska nogometna reprezentacija priprema se za veliko natjecanje EURO 2012. i njima jedinima treba mir i podrška. Smatramo da nju ne treba uvlačiti u ovu crnu priču te da će im se omogućiti odlične pripreme i mir uoči EURO-a gdje će imati našu veliku podršku, a za to im ne trebaju nogometni skupštinari, izvršni odbori, komisije za suce, arbitražni sudovi, menadžeri i nogometne mecene…

Hrvatski navijači ujedinili su se mnogo puta kada su humanitarne akcije u pitanju, a sada još jedinstveniji borit ćemo se za pošteni i čisti hrvatski sport. Ovo priopćenje početak je kraja hrvatske nogometne mafije jer spremni smo na sve da se ovoga puta nogomet očisti do kraja pa i na masovne prosvjede ispred zgrade koja bi trebala biti Kuća hrvatskoga nogometa, a ne nezakonitih radnji.

Diesem Brief ist nichts mehr hinzuzufügen!